Donnerstag, 30. September 2010

Futter-Problem ...?


Ihr Lieben...ich hab mal wieder ein kleines Problem.

Mein Wollstoff - wirklich sehr schön :) und nicht so grell, wie im Link - 
gefällt mir, aber doch ziemlich dünn und deshalb möchte ich versuchen, ihn zu füttern. Das Schnittmuster sieht jedoch kein Futter vor. Und nun? 
Belege für die VTe sind abgezeichnet. Den Kragen schneide ich einfach doppelt zu. Mir macht die Schulterpartie wegen den Raglanärmeln Kopfschmerzen. Muss ich am Saum auch mit Beleg arbeiten? NZG ist nicht vorgesehen, somit auch nicht vorhanden. Die Länge würde aber ausreichen, 3cm nach innen umzuschlagen.
Einen anderen Stoff nehmen? Zu spät. Hab bereits zugeschnitten :) 

Ottobre 05/2009
Oder muss ich da jetzt durch?
Habe ich eine weitere Übergangsjacke ;)

Ich sollte mir wirklich vorher Gedanken machen! 
*grummelmitmirselbst* 
Aber der Stoff ist sooo schön.


Grübelnde Grüße, Simone

Kommentare:

Liselotte hat gesagt…

Huhu: lustig ich hab genau das gleiche Problem. Heute ist mein Traummantelstoff gekommen; superschön, aber etwas dünn, so wie Kostümstoff.
Ich will den Schösschenmantel von Garconne machen. Da ist auch kein Futter vorgesehen. Ich wollte aber von Anfang an Futter machen, wegen dem Schlupfen.
Da Deiner ja Walk ist kannst zwischen 2 Verarbeitungen auswählen. Entweder nähst D den Mantel und fütterst nachher (also nochmal in Futter nähen und von Hand annähen) d.h. Du nähst wie in der Beschreibung, nachher das Füttern ist halt etwas Handarbeit.
Oder Du zeichnest Dir Besätze vom Schnitt ab, bei dem Schnitt würde ich auch den vorderen extra machen, und verstürzt wie üblich. Den Kragen könntest Du (wenn Du wolltest) auch einfach lassen.Kommt aber drauf an wie Du Dich beim "Revers" entscheidest.
Ich stiefel am Samstag mal los ins örtliche Stoffgeschäft, ordentlich dickes Satinfutter suchen (Mist, bei uns kostet das immer so viel, deshalb schneid ich erst den Oberstoff zu und mess mal gut)
Man wird ja sehen was es wird, oder?
Gruss LiLo

Bettina hat gesagt…

Das ist doch ein Schnitt aus der Ottobre vom letzten Jahr.Ich habe damals auch überlegt ob Futter oder nicht,dann hab ich sie gar nicht genäht.Ich finde es ist schon ein Problem eine wirklich warme Winterjacke zu nähen,die meisten sind doch nur für den Übergang.Im Moment liebäugel ich mit dem Mantel aus der neuen Ottobre (der bunte ),der ist übrigens mit Futterstoff vorgesehen.Aber da denke ich drüber nach ob ich sogar dazwischen eine leichte Wattierung nähe oder ob das zuviel ist.Fragen über Fragen.Wie du liest hab ich so ein ähnliches Problem und kann dir nicht vwirklich einen guten Rat geben.
Liebe Grüße
Bettina

Mosine hat gesagt…

Boah! LiLo, von Hand annähen??? Dafür bin ich nicht geduldig genug, dann wird`s unordentlich.
Kannst Du Dir das Futter nicht auch schicken lassen? Dein Mantel wird sicher wieder ein ganz edles Teil. Bin gespannt.

Richtig Bettina, die Ottobre 05/2009. Also der Schnitt ist ja total einfach. Walk-einfach. Eine dicke Jacke habe ich mir nach ...such,such,such... Pattern Company 04-383. Dafür hatte ich mir einen tollen Steppstoff bei Alfatex bekauft und einen zweiten Stepper als Futter genommen. Hat prima geklappt. Schön warm, aber nicht zu dick.
Hier ist der Link, falls Du gucken magst
http://www.hobbyschneiderin.net/portal/album.php?albumid=552

LG, Simone